Über die Galerie

Unsere Galerie zeigt Kunstwerke jeder Art und schaut sie sich selbt mit forschendem Blick an. Wer jetzt vermutet, die Künstlerinnen und Künstler sollen dabei psychologisch überführt werden, liegt knapp daneben. Eher möchten wir diejenigen, die die Kunstwerke betrachten, überführen, nicht nur den Namen unter dem Werk zu beachten, sondern weiter zu fragen, wer und was denn noch alles dazu beigetragen hat, die Arbeitsergebnisse zu dem werden zu lassen, was sie sind. Wir lehnen uns dabei an einen der Grundgedanken des Museums an: Der Erkenntnis, dass wir zwar physisch jeweils allein in einem Körper sind, geistig jedoch in (Form-)Sprachen denken, die wir von anderen Menschen erlernt haben und weiterverarbeiten. Jedes Denken passiert als Rückgriff auf das Denken anderer, auf deren Ästhetiken und Techniken. Die Faszination für Kunst geht uns gerade deshalb nicht verloren. Wir lassen uns freimütig beeindrucken, wie AutorInnen ihre Lebenswelt auf jeweils eigene Art zum Ausdruck bringen und neu formulieren.

Wenn du Interesse hast, Werke von dir oder euch hier auszustellen, schreibe eine Vorschlagsmail an galerie@mpsy.de. Neben einer Auswahl deiner Arbeiten begleiten wir die Schau mit einem Interview, in dem über Aspekte der Arbeit berichten werden kann, die in dem Werk selbst nicht unbedingt erkennbar sind. Ein relevanter Teil der Werkauswahl sollte noch nicht im Internet veröffentlicht worden sein und du/ihr sollte(s)t damit einverstanden sein, dass die Exponate hier unter einer Creative Commons Lizenz eurer Wahl gezeigt werden. Nach Ablauf der Ausstellung wird sie unter einer festen URL mit eurem Namen auf den Seiten des Museums archiviert.

Hier geht es zu den Ausstellungen.

http://www.psychologiemuseum.de/wp-content/uploads/2012/03/Foto-KRO-Mediaflickr.jpg

 

Schreibe einen Kommentar


*