Folclore Trans Argentina:
Sentime Dominga
6. Bei den freisten 0,003 Prozent der Welt

Sentime auf der Bühne (Foto: ???)

Sentime auf der Bühne (Foto: ???)

Bei den freisten 0,003 Prozent der Welt

Die gewaltige Energie, die Sentime Dominga bei ihren Auftritten entfaltet, sollte als ein Name der Freiheit gelesen werden. Und nicht umsonst zählen sich die Bandmitglieder selbst zu den 0,003 Prozent der freieren Menschheit.

Ja, ich bin frei, mit all den Beschränkungen, die wir Menschen haben. Ich glaube schon: ich arbeite an dem was mir gefällt, lebe mein Leben in Freiheit und Sichtbarkeit und das, was ich denke, stimmt mit dem, was ich tue, überein. Freiheit ist auf jeden Fall relativ. Der Kampf für und die Suche nach Freiheit beschränkt dich auf bestimmte Orte, bestimmte Kreise, bestimmte Suchen. Ich bin ökonomisch nicht so frei, dass ich sagen könnte, es gäbe keine Beschränkungen für mich. Ich habe ein Lied, das “prisonera” (Gefangene) heißt, weil wir Frauen nicht frei sind. Wenn wir nicht selbst entscheiden können, ob wir eine Schwangerschaft abbrechen oder nicht, wenn es Gesetze gibt, die sagen, was wir mit unserem Körper machen dürfen, dann sind wir nicht so frei wie Männer. Und diese Gesetze wurden von Männern eingeführt.

Es schränkt dich strukturell ein, einen Frauenkörper zu haben. Es gibt dir nicht die Freiheit, in der dir dein Körper selbst gehört und deiner ist. Strukturell gesehen bist du als Frau eben eine Gefangene.” (VC).

Niemand ist frei. Aber man versucht, sich zu befreien. Sich auszudrücken ist, glaube ich, die beste Form, sich zu befreien und frei zu sein. Um völlig frei zu sein, müßte man an einem fremden Ort sein, ohne alles, auf alles verzichten, und sich mitten auf der Straße niederlassen.“ (JT)

Das Trans-Element ←  Bei den freisten 0,003 % der Welt  Deutschland, Kraftwerk (und Berlin)

 


 

 

Schreibe einen Kommentar


*